Der Balkan ist eine kulinarische Sensation. In dieses Restaurant in Montenegro habe ich mich echt verliebt …

Die Länder Ex-Jugoslawiens haben eine extrem tolle Küche. Sie ist regional sehr verschieden und durch ganz viele kulturelle Einflüsse geprägt. In den Ländern des Balkan kann man gut essen gehen, vor allem wenn man sich von der Küste und dem Massentourismus wegbewegt. Legendär ist sicher das Bascarsija Viertel in Sarajevo. Dort muss der Cevapcici Himmel sein ;)

In Montenegro bin ich in Kolasin über ein traditionelles Restaurant gestolpert und habe mich sofort verliebt. Das Vodenica befindet sich in einer alten Mühle und ist ein wenig auf historisches Gasthaus getrimmt. Die Stimmung ist ganz nett, das wahre Highlight ist jedoch die Küche.

Das Restaurant versucht traditionelle montenegrinische Gerichte aus den Bergen zu kochen. Das gelingt wirklich. Ein Sterz darf dabei nicht fehlen. Das Restaurant hat sogar eine eigene Sterz Karte mit einigen Varianten und sehr viel Kalorien :DDD

Bei der Montenegro Version des Gulasch merkt man richtig das sicher sehr alte Rezept dahinter. Da wird gekocht, wie wenn noch die Oma hinter dem Herd stehen würde. Vielleicht tut sie es ja auch. Die Forelle hat man aus dem Wasser geholt und das Brot selbst gebacken. Frischer und regionaler geht eigentlich nicht mehr.

Nach einem Besuch des Vodenica kann man sich schon vorstellen, wie die montenegrinischen Bergbauern gekocht haben. Wie überall hatten die Bauern scheinbar auch dort keine schlechte Küche …

Zur Facebook Page: Restoran Vodenica Kolasin