Review der endgeilen Swiss First Lounge in E …

Swiss hat mich in Zürich ausgespuckt (Review). Die Dame vom Limousinen-Transfer wollte mich rüber zu meinem Anschlussflug bringen, aber ich hatte so viel Zeit, dass ich zunächst mal in die Lounge in E wollte. Ich habe mich höflich verabschiedet und bin zur First Lounge in E. Die Limo konnte mich dorthin leider nicht bringen ;)

Wie bei den Lufthansa und Swiss Lounges üblich, gibt es auch hier wieder ein absolut nobles Understatement. Ein kleines Schild zeigt den Zugang zur First Lounge an. Mit dem Lift geht es eine Etage höher. Keiner soll diese Luxusoase von außen erahnen.

Die Lady beim Eingang hat sehr nett meinen Boardingpass gescannt. Ihre Hauptaufgabe scheint das Zurückschicken der Gäste der anderen Lounges zu sein. Der First Lift geht eben nur in die First Lounge ;)

Die First Lounge hat mal einen großen Barbereich in der Mitte. Davon abgehend ist einerseits die eigentliche Lounge und andererseits das Restaurant. Die Lounge befindet sich an der Spitze des E Gebäudes und ist von einer riesigen Terrasse umgeben. D. h. um die Lounge fahren ständig die Flugzeuge herum, man sieht das Starten und Landen. Da bietet die Lounge schon extrem großes Kino.

Zunächst habe ich mir mal im Außenbereich eine Zeit das Treiben am Airport Zürich gegeben. Es war ein lauschiger Sommermorgen. Das Feeling in der Mitte des Gewusels des Airports kann schon was. Mit einem Glas Champagner kann man da im Außenbereich der Lounge herrlich seine Zeit verbringen.

Dann war ich ein wenig müde. Die Swiss First Lounge in E bietet Hotelzimmer an. Da habe ich mich für ein paar Stunden aufs Ohr gehaut und mich frisch gemacht. Volle Hotelzimmer in einer Lounge sind schon sehr einzigartig. Über dieses extrem tolle Feature habe ich schon geschrieben: HEAVEN: Swiss First Lounge Zürich Terminal E – Hotelzimmer

Dann ausgeruht und wieder Mensch bin ich ins Restaurant. Da liefert man mal eine riesige Getränkekarte der Bar (mehrere Champagner zur Auswahl) und eine spannende Speisekarte. Das Tatar war wirklich hervorragend. Dann wurde es eine absurde Bestellung, die Curry Wurst musste ich testen. Das Gericht war eine high-end Variante eines eigentlich nicht so spannenden Essens. Like that, war wirklich toll. Gleichzeitig hat man die startenden und landenden Flugzeuge des Airports als Kulisse. Da ist man definitiv in einer First Lounge angekommen.

Die Swiss Lounge bietet eine exzellente Auswahl im Restaurant und hat eine enorme Bandbreite an der Bar. Die Herren und Damen in der Lounge waren überaus freundlich und höflich. Auch nettes höfliches Plaudern war für sie keine Schwierigkeit. So ein nettes Feeling hat man auch in First Lounges selten.

Insgesamt bietet die Swiss First Lounge in E eine sehr tolle Experience. Die Hotelzimmer sind wirklich einzigartig. Das Personal ist absolut perfekt unterwegs. Die Lounge ist neu. Sie hat eine wirklich außergewöhnliche Lage und Aussicht. Catering ist exzellent, die Bar sehr gut aufgestellt. Die Lounge bewegt sich da im Vergleich zu anderen First Lounges schon auf einem sehr hohen Level. Man kann sie sicher unter die Top Lounges zählen.