Noch immer keine Lösung für Lufthansa Status

Bei Lufthansa hat man noch immer keine Lösung für den Statuserhalt …

Schauen wir uns mal die Liste der Statusverlängerungen an. Die ist schon ganz lang:

Aegean Miles&Bonus: SUPER: Aegean Miles&Bonus verlängert Status um halbes Jahr
Aeroflot Bonus: 1A: Aeroflot Bonus verlängert Status um ein Jahr
Aeromexico Club Premier: Aeromexico Club Premier verlängert Status um ein Jahr
Aer Lingus Aer Club: Aer Lingus Aer Club teilt Tier Credits aus
Air Canada Altitude: VORBILDLICH: Air Canada verlängert Altitude Status für ein Jahr (+ Möglichkeit Status zu verschenken)
Air Europa Suma: SUPER: Air Europa Suma verlängert Status um halbes Jahr
Air France / KLM Flying Blue: VERBESSERT: Flying Blue verlängert Status um ein Jahr
Air India Flying Returns: Air India Flying Returns verlängert Status um halbes Jahr / Club Vistara gibt zwei Monate her
Air New Zealand Airpoints: SEHR GUT: Air New Zealand verlängert Status für ein Jahr
Alaska Mileage Plan: SUPER: Alaska Mileage Plan verlängert Status für ein Jahr
American AAdvantage: PERFEKT: American AAdvantage verlängert Status um ein Jahr
ANA Mileage Club: ANA Mileage Club verlängert Status um ein Jahr
Asiana Club: SUPER: Asiana Club verlängert Status um 3-6 Monate und erweitert Berechnungszeitraum auf 30 Monate
Bangkok Airways FlyerBonus: Bangkok Airways FlyerBonus verlängert Status für ein Jahr
British Airways Executive Club: British Airways Executive Club verringert Statusbedingungen um 30%
Cathay Pacific Marco Polo Club: VERBESSERT: Cathay Pacific Marco Polo Club verlängert Status um ein Jahr
Copa ConnectMiles: Copa ConnectMiles verlängert Status um ein Jahr
Delta SkyMiles: SEHR OK: Delta verlängert Medallion Status um ein Jahr
El Al Matmid Club: SUPER: El Al Matmid Club verlängert Status für ein Jahr
Emirates Skywards: Emirates Skywards reduziert Statusanforderungen auf 80% / VERBESSERT: Emirates Skywards verlängert Status bis Ende 2020
Etihad Guest: Etihad Guest gibt Statusmeilen aus / NACHBESSERUNG: Etihad Guest verringert Statusanforderungen auf 80%
Finnair Plus: SUPER: Finnair Plus verlängert Status um halbes Jahr
Garuda Indonesia GarudaMiles: Garuda Indonesia GarudaMiles verlängert Status um halbes Jahr
GOL Smiles: SUPER: GOL Smiles verlängert Status um ein Jahr
Iberia Plus: Iberia Plus beginnt Status zu verlängern
JAL Fly On: JAL Fly On verlängert Status um ein Jahr
Korean Skypass: Korean Skypass verlängert Status um halbes Jahr
Oman Air Sindbad: Oman Air Sindbad verlängert Status 1-4 Monate
Qantas Frequent Flyer: SUPER: Qantas verlängert Status um ein Jahr
Qatar Privilege Club: VERBESSERT: Qatar Privilege Club verlängert Status um ein Jahr
Royal Jordanian Royal Club: Royal Jordanian Royal Club verlängert Status
SAS EuroBonus: SAS EuroBonus verlängert Status nicht – und blockiert Star Alliance Buchungen
Singapore KrisFlyer: SUPER: Statusverlängerung bei Singapore KrisFlyer
Sri Lankan FlySmiles: SriLankan FlySmiles verlängert Status für mindestens 3 Monate
TAP Miles&Go: VORBILDLICH: TAP Miles&Go verlängert Status um ein Jahr
Turkish Miles&Smiles: GUT: Turkish Miles&Smiles verlängert Status um halbes Jahr
United MileagePlus: SUPER: United MileagePlus verlängert Status um ein Jahr
Vietnam Airlines Lotusmiles: Vietnam Airlines Lotusmiles gibt 6-12 Monate Statusverlängerung
Virgin Atlantic Flying Club: SEHR GUT: Virgin Atlantic Flying Club verlängert Statusgültigkeit

Die US Airlines haben alle schon brav verlängert. Viele andere Programme haben genauso ein Jahr Status ausgegeben. Iberia Plus und British Airways Executive Club sind ein wenig halbherzig unterwegs. Flying Blue hat aber auch ein Jahr Status erweitert.

Lufthansa Miles and More vertröstet seit zwei Monaten. Aerotelegraph.com hat nachgefragt und erneut diese Antwort erhalten:

“«Wir wissen, dass sich viele unserer Vielflieger aufgrund des stark reduzierten Flugprogramms im Zuge der Corona-Krise um den Erhalt ihres Vielfliegerlevels sorgen. Wir beobachten die Situation auch mit Blick auf die Auswirkungen auf unsere Vielflieger selbstverständlich genau und werden zu gegebener Zeit eine Lösung im Sinne unserer Kunden finden.»”

Lufthansa, derzeit machst du es schwer, dich zu lieben: Lufthansa hat 1,8 Milliarden Rückzahlungen für gestrichene Flüge NICHT ausbezahlt


Schau doch in unserer Boardingarea DE Facebook Gruppe vorbei –> Vielfliegerlounge

Kommentare 12
  1. So wenig ich sonst von Lufthansa halte, aber hier passt das schon. Im Gegensatz zu anderen Programmen geht M&M ja nach dem Kalendarjahr, also haben alle Statusinhaber noch Sicherheit fuer die ca 8 Monate.

    Und noch weiss keiner genau, wie lange die Reisebeschraenkungen gelten, da kann man auch noch ein bisschen abwarten und dann einfach die entsprechend passende Loesung waehlen.

  2. Ich bin genau bei Max. Aber mir war schon klar, dass YHBU irgendwann mal darauf hinweisen wird ohne genau die von Max angegebene Sintuation zu berücksichtigen. Momentan kann sowieso niemand Statusmeilen erfliegen, keiner weiss wie lange die Situation noch anhalten wird und wann es möglich sein wird in nennenswertem (!) Umfang zu fliegen.

    Ausserdem gibt es bei Lufthansa eine spezielle “Baustelle” die es bei keiner anderen Fluggesellschaft so gibt (soweit ich weiss): die HONs. Deren Statuserhalt läuft über zwei Jahre und diejenigen die sich im Moment im zweiten Jahr des Statuserhalts befinden sind in einer Sondersituation, die von Miles & More auch erst einmal bearbeitet werden muss. Und auch da ist erst mal wichtig, dass man eine Idee zumindest hat wann es wieder weitergehen kann.

    Also; lieber lässt sich Miles & More Zeit und hat dafür eine richtige Lösung.

    1. Bei Asiana könntest du – wenn man geschickt ist – den Star Alliance Gold für 48 Monate holen. Auch die haben schon eine Statusverlängerung rausgeworfen.

      Prinzipiell kann jede Airline die Situation dann nochmals anpassen. Das ist ja nicht verboten.

      Es kommt halt relativ wenig elegant rüber hohe Summen an Rückzahlungen zurückzuhalten, ganz kurz nach der Krise sofort wegen Staatshilfen anzuklopfen und gleichzeitig sagen, man überlegt sich beim Status irgendwas.

      Ich habe einen Vorteil, ich bin auf der Ignore List von Lufthansa. Presseanfragen werden ignoriert. Das hat aber auch einen Vorteil. Damit gibt es keine Abhängigkeiten. Man hat mich noch nie irgendwo eingeladen und es schaut auch nicht so aus, als ob sie das ändern würden.

  3. Ich sehe das auch so, im Moment habe ich den Eindruck, LH möchte gar nicht, dass man weiter mit denen fliegt. Und zur Zeit benimmt sich LH wirklich nicht gut, da bekommen selbst Ailrines wie Rayanair und Easyjet die Kundenbindung deutlich besser hin! Und auch das Geschreie nach Staatshilfen ist mit so einem Verhalten nicht gerade fein, auch hier sind andere Airlines besser mit ihren Ruf aufgestellt als LH zurzeit.
    Aber diese Tendenz zeichnete sich auch schon vor Corona ab und wird jetzt nur beschleunigt – ich werde jetzt in Zukunft immer nach Alternativen suchen.

    1. Amen! Mein via Chargeback zurückgeholtes Geld wird nach Corona definitiv nicht wieder in die Taschen des LH Konzerns fliessen.

  4. Hat sich irgendwer was anderes von dieser kaputten abgehobenen und gekauften 5* Airline erwartet?
    SPOHR bitte verschwinde Hand in Hand mit Muddy von der Bildfläche.
    Korrupte Abzocker..Leben mit Millionen an Gagen und sind nicht im Stande eine Airline/Land richtig zu managen.
    YHBU du bist wahrscheinlich auf deren Ignore Liste weilst ihnen einmal die Wahrheit geschrieben hast?

    1. Super Kommentar. Schön zu sehen, dass es auch Menschen mit Gehirn gibt, die nicht an “Lufthansa Stockholm Syndrom” leiden und diese armselige Airline mit 2-3-2 Business Class im A350 idolisieren.

      Es wäre schön gewesen, wenn die LH mal einen Denkzettel bekommen hätte, stattdessen gibt es 10 Mrd. Steuergelder ohne nennenswertes Mitspracherecht.

      SPOHR muss weg, keiner mag diesen arroganten Macker…

  5. Genau so ist es.
    Was hat dieser AUA Manager Alexis von Hohensbroech ( der Name sagt eh schon alles aus -;(( ) eigentlich gelernt oder vielleicht etwa studiert???
    Solche XXX gehören als erstes entfernt um eine Airline zu sanieren.
    Schauts euch doch bitte auf Youtube sein Kommentar beim Erstflug vor kurzem der AUA nach Kapstadt an..
    Da wundert mich nichts mehr warum diese Fluglinie bald im Konkurs ist.
    Macker ist noch ein lieber ausdruck für solche Menschen.

  6. schwierig natürlich dafür eine Lösung zu finden, wenn alle verfügbaren Mitarbeiter und Kräfte darauf konzentriert werden, die zahlreichen Rückerstattungen zu bearbeiten..

    ach ne stop, die Rückerstattungen werden ja absichtlich illegal zurückgehalten.

    Hmm dann wird sicherlich bald eine sehr kulante und kundenfreundliche Lösung präsentiert die sicherlich sehr großzügig und kulant sein wird.

    Wahrscheinlich so in der Art: man erhält dann bis zum 31.12 doppelte Statusmeilen bei First Class und Business Class Tarifen aber nur auf ausgewählten Strecken und im teuersten Tarif. Also los viel Geld ausgeben und oft fliegen sonst ist der Status weg liebe Kunden.

    Mal ehrlich was kostet es Lufthansa denn die eigenen treuen Kunden den Star Alliance Gold Status sagen wir nun nur mal ein halbes Jahr zu verlängern also statt 31.12 bis 01.06.2021. Wie viele würden überhaupt die nächsten Monate oder dieses Jahr fliegen, die Lounges besuchen und andere Leistungen ihres Gold Status in Anspruch nehmen? Warum kann Singapore Airlines sich das für ein Ganzes Jahr leisten und Lufthansa muss “verzweifelt” an einer Lösung arbeiten. Mein Status ist bei SIA auch dort um 12 Monate verlängert worden, drei davon sind bereits um ohne das ich auch nur einen Flug antreten konnte, und wer weiß wieviele noch vergehen bis man wirklich wieder so wie früher “unbeschwert” reisen könnte bzw. überhaupt reisen kann mit den Einreisestops.

    Also von dem Jahr Verlängerung kann ich dann vielleicht je nach Reisebeschränkungen dann vielleicht wenn es sehr gut läuft 5 Monate oder wenn es schlecht läuft auch nur drei oder weniger benutzen? Wenn ich dann in diesem Zeitraum überhaupt fliegen kann (Freizeit(Urlaub)
    Ist das die Schuld der Airline, nein natürlich nicht. Aber sie kann in solcher Zeit einmal Herz zeigen, kostet zwar minimal, aber es geht ja um loyale Kunden, Vielflieger die auch in Zukunft mit der Airline reisen und Geld ausgeben. Lufthansa hat mir bis heute für meinen gestrichenen Flug weder eine Nachricht Email oder SMS oder benachrichtung per App geschickt, noch mein Geld zurückerstattet, meine Rückerstattung bearbeitet, fordert aber dafür 10 Milliarden Euro Hilfe, ohne Gegenleistung am besten, Noch deutlicher kann man gar nicht sagen das ihnen sämtliche Kunden vollkommen egal sind, ich bin einfach nur maßlos enttäuscht, ich hätte niemals gedacht das eine “deutsche, europäische Airline” mit einer gewissen Reputation ein solches einfach nur erbärmliches und trauriges Bild abgibt, aber in der Krise zeigt sich eben das wahre Gesicht….

  7. Mindestens so spannend finde ich, ob das neue M&M nun ab 2021 gilt oder auch verschoben wird. Da hat man auch noch nichts darüber gehört.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Prev
IATA spricht sich gegen freien Mittelsitz aus – aber will Covid-19 Tests für Passagiere …

IATA spricht sich gegen freien Mittelsitz aus – aber will Covid-19 Tests für Passagiere …

Die International Air Transport Association (IATA) will Covid-19 Tests aber

Next
Virgin Australia setzt Gutschriften und Rückzahlungen aus

Virgin Australia setzt Gutschriften und Rückzahlungen aus

Bei Virgin Australia schaut es derzeit leider nicht sehr gut aus

You May Also Like

Alle Deals täglich in deinem Postfach

Den Email Newsletter bestellen und keinen Deal mehr verpassen! Gesammelt alle Artikel easy als Email erhalten!

Perfekt! Alles klar. Du hat den Newsletter abonniert!