32 Stunden im Zimmer (Early Check-in / Late Check-out)

Nichts ist mühsamer, als auf das Zimmer zu warten. Ein Hotelstatus kann da Abhilfe verschaffen und Reisen viel bequemer machen …

IntercontinentalBangkok17 (more…)

Review: Intercontinental Bangkok – ROYAL SUITE

Ich liebe meinen Royal Ambassador Status und ich habe chinesische Feiertage zu lieben gelernt. Bangkok hat sich während der Feierlichkeiten zum Neujahr in eine chinesische Stadt verwandelt. Das Intercontinental war aus-ausgebucht. Weiter kann man glaube ich ein Hotel gar nicht mehr überbuchen.

Reserviert habe ich ein Club Zimmer, weil den Club im Intercontinental finde ich sehr toll. Die Aussicht ist grandios. Man hat den gleichen Blick wie von den angesagten Rooftop Bars, sitzt aber in einer exzellenten Club Lounge. Den Weg in die Lounge kenne ich schon und habe mich selbst dorthin eingeladen. Die Dame beim Check-in im Club war nett, aber ein wenig angespannt. Das Hotel war wirklich sehr voll. In der Lobby haben massenweise Gäste auf den Check-in gewartet. Bei ausgebuchten Hotels gibt es die Möglichkeit Gäste auch in anderen Hotels unterzubringen. Theoretisch wäre das möglich. Bei einem IHG Spire Elite Royal Ambassador kommt so etwas nicht vor und ist es auch nicht. Die Dame hat herumgesucht und dann irgendwo angerufen. Mehrfach sind die Stichworte “fully booked” und “upgrade, upgrade, upgrade” gefallen. Das hat sich schon einmal gut angehört und war es dann auch. Es gab dann ein Royal Ambassador Upgrade in die Royal Suite. Man wäre komplett ausgebucht und das wäre das einzige freie Zimmer. Ok, ich nehme eine Royal Suite auch, da lasse ich mich schon überreden ;)

Die Royal Suite war echt ein Hammer. Das ist die größte Suite des Hotels mit geschätzten 300 Quadratmetern. Es war wieder so eine Suite, wo man sich einen Raum aussuchen muss, um nur dort seine Dinge abzulegen. Sonst sucht man den ganzen Aufenthalt Dinge und verliert sicher etwas. Ich benutze in solchen Suiten schon das Wohnzimmer, aber ich bemühe mich, alles wieder ins Schlafzimmer zu tragen.

Extrem war die Aussicht. Schon von der Lounge, dem Club und den normalen Zimmern hat man einen herrlichen View, aber diese Suite hat es noch einmal übertroffen. Der Eindruck ist sehr schwer zu erklären, die Fotos sprechen da für sich.

Die Suite war super sauber. Für eine Royal Suite waren die Details sehr gut ausgearbeitet. Bei einer Royal Suite muss auf noch mehr Einzelheiten und Geradlinigkeit geachtet werden. Das hat man auch. Sofort ins Auge gestochen ist das Fehlen von Blumen. In so großen Suiten sieht es manchmal aus wie bei einer Beerdigung. Eine Stunde später sind die Floristinnen schon vor der Tür gestanden und haben die Suite mit Blumen dekoriert. So gehört sich das!

Das Intercontinental hat einige Vorteile. Man wohnt gleich gegenüber der großen Einkaufscenter von Bangkok und ist damit in Downtown der Stadt. Die Hochbahn kreuzt sich vor dem Hotel und hält vor dem Hotel. Einige hundert Meter entfernt gibt es eine Auffahrt auf die Autobahn zum Flughafen. Zentraler und verkehrsgünstiger kann man in Bangkok nicht wohnen.

Das Intercontinental hat ein sehr modernes und edles Fitnesscenter. Am Nachmittag sieht man die MTV Sternchen im Intercontinental trainieren und am Abend sind sie im Fernsehen. Die Medienwelt trainiert im Intercontinental mit der wunderschönen Aussicht auf die Stadt.

Die Club Lounge setzt Maßstäbe. Dort legt man durchwegs Restaurant Qualität an. Der Rooftop Pool ist lange geöffnet und wirklich am Dach des Hotels. Der große Vorteil ist, dass es in so einer Höhe keine Mücken gibt. Man muss keinen Repellent verwenden

Fazit: Ein echt tolles Hotel in Bangkok. Gerne wieder!

Wer noch ein wenig extrem große Suiten schauen möchte, hier bitte:

Meine Probleme mit RIESIGEN Suiten!

Wer Hotels mit toller Aussicht sucht:

Nochmals 8 Hotels mit ATEMBERAUBENDER Aussicht!
Weitere 8 Hotels mit ATEMBERAUBENDER Aussicht!
8 Hotels mit ATEMBERAUBENDER Aussicht

Hotels mit coolen Pools:

Nochmals 8 wirklich COOLE Pools!
8 WIRKLICH Coole POOLS

IntercontinentalBangkok1 (more…)