2019 war schon ein sehr geiles Jahr …

Meine Leser kennen meinen Hang zur Übertreibung. Auch 2019 war es wieder ein kleiner Exzess.

Für den Jahreswechsel habe ich mich in der Ecke um Montenegro rumgetrieben. In der Imperial Suite des Hilton Dubrovnik (Review) habe ich Weihnachten verbracht. Das Hilton da unten ist schon wirklich eine sehr schöne Sache. Über Podgorica und das gute Hilton in der Hauptstadt (Review) ging es an die montenegrinische Küste. Den Jahreswechsel habe ich im Melia Petrovac (Review) gefeiert. Diese Ecke der Welt hat mich schwer fasziniert. Über das Sheraton Dubrovnik (Review) und Le Meridien Lav Split (Review) bin ich wieder nach Hause.

Ein paar Tage später habe ich wieder meinen klassischen Jänner Urlaub im Park Hyatt Mallorca verbracht. Wie schon im letzten Jahr gab es auch dieses Mal ein World of Hyatt Globalist Upgrade in eine Präsidentensuite (Review).

Eine Woche Rhodos im nicht so wirklich tollen Sheraton (Review) habe ich angehängt. Weil es so lustig war, bin ich dann noch eine Woche nach Korfu ins neue schöne The Luxury Collection Domes Miramare (Review). Beide Hotels haben sich durch Upgrade Games hervorgetan.

Es hat mich auch wieder nach Venedig gezogen. Für die Region Venetien (nicht für Venedig selbst) ist das Four Points (Review) einfach ein sehr guter Ausgangspunkt.

Eva Air hat mich über Bangkok nach Taipei gebracht (Eva Air 777-300 Business Wien (VIE) – Bangkok (BKK) / Eva Air 777-300 Business Bangkok (BKK) – Taipei (TPE)). Das war schon ein sehr tolles Erlebnis und die Champagner Auswahl war exzellent. Gerade der dafür eingesetzte Meilenwert hat sich schon sehen lassen. Mit einem Trick-It Ticket (Aegean Miles+Bonus Tricks: 22,5 Stunden Eva Air Business für 45000 Meilen) hätte ich eigentlich Eva Business über Bangkok und Taipei nach Los Angeles fliegen können, ich bin aber in Taipei ausgestiegen. In Taipei wurde es als Hyatt Fanboy natürlich das Grand Hyatt (Review). Das W Taipei (Review) habe ich mir dabei auch angesehen. Der Korean A380 hat mich in der First (Korean A380 First Taipei (TPE) – Seoul (ICN)) nach Seoul geflogen. Grand Hyatt (Review) und Conrad (Review) konnten zwar mit Aussicht punkten, das Park Hyatt (Review) war aber eher mein Fall. Asiana hatte zu dem Zeitpunkt noch ihre First und mit der bin ich sehr elegant zurück nach Europa (Asiana A380 First Seoul (ICN) – Frankfurt (FRA)).

Ein paar Mal hat es mich wieder ins Park Hyatt Wien gezogen. Da gabs dann immer die Präsi Suite für mich (Review / Review). Nur das Beste für den Herrn ;)

Für meine nächste Reise musste es wieder abenteuerlicher werden. Albanien war das Ziel. Am Weg habe ich mir noch Skopje angesehen und im tollen Marriott (Review) geschlafen. In Tirana war das Hilton Garden Inn (Review) eine überraschenderweise super Herberge. Ein wenig Entspannung habe ich mir schließlich in einer Woche Nordgriechenland im Small Luxury Hotel Grand Forrest Metsovo (Review) geholt. Das war ein Highlight meines Reisejahres 2019. Diese menschenleeren Gebirge in Griechenland haben mich echt verzückt. Das Hyatt Regency in Belgrad (Review) ist dann für die Rückreise aus dem Balkan immer ein guter Rastplatz.

Ein wenig polnische Ostsee musste sein. Das Hampton in Swinemünde (Review) war ok, aber nicht so ganz mein Fall. Noch mehr Sonne habe ich mir in einer Woche im D-Resort in Sibenik in Kroatien (Review) geholt. Die IHG Point Breaks haben mich auch noch schnell für eine Woche ins Intercontinental Sofia (Review) geführt. Ein Europa Intercontinental bei Point Breaks konnte ich mir nicht entgehen lassen.

Im Sommer habe ich es dann echt übertrieben. Die Cathay Pacific Error Fare hat mich standesgemäß in der First nach Hong Kong verfrachtet (Cathay Pacific 777 First Frankfurt (FRA) – Hong Kong (HKG)). Das neue St. Regis (Review) war nicht günstig, aber super. Die Aussicht aus dem Ritz-Carlton Hong Kong (Review) musste natürlich sein. Die regionale Business der Cathay Pacific (Cathay Pacific 777 Regionale Business Hong Kong (HKG) – Bali (DPS)) war mein Weg nach Bali. Dort habe ich dann eine längere Zeit in vielen Hotels verbracht: Hyatt Regency Bali (Review), Grand Hyatt Bali (Review), Small Luxury Hotel Spa Village (Review), Ritz-Carlton Bali (Review), Alila Villas Uluwatu (Review) und Indigo Bali (Review). Begeistert hat mich das Spa Village im Norden von Bali. Absolut irritiert hat mich das Alila Villas in Uluwatu. Das Hotel ist eine riesige Instagram Location, hat aber vergessen, dass man gleichzeitig ein Luxushotel ist. 2019 war Alila Villas Uluwatu mein schlechtester Stay.

Mit der neuen Singapore 787 Business bin ich nach Singapur (Singapore Airlines 787 Business Bali (DPS) – Singapur (SIN)). Für meine Pause habe ich das mittelmäßige St. Regis (Review) ausgewählt. In Kuala Lumpur bin ich wieder in mein Lieblingshotel. Das Grand Hyatt (Review) ist einfach genial. Im W Hotel (Review) hatte ich eine komplett verrückte Party-Suite. Malaysia Airlines brachte mich in der neuen Business nach Jakarta (Malaysia A330 Business Kuala Lumpur (KUL) – Jakarta (JKT)). Das Grand Hyatt (Review) war ordentlich, aber das Westin hat mir auch gut gefallen (Review). Highlight in Jakarta fand ich das Four Seasons (Review). Mit der Singapore First habe ich mich dann nach Hong Kong bewegt (Singapore Airlines 777 First Jakarta (JKT) – Singapur (SIN) / Singapore Airlines 777 First Singapur (SIN) – Hong Kong (HKG)). Von Hong Kong bin ich in der Cathay Pacific First (Cathay Pacific 777 First Hong Kong (HKG) – Peking (PEK)) nach Peking.

In Peking waren dann wieder ein paar Hotels angesagt. St. Regis (Review) war günstig. Park Hyatt (Review) ist durchgefallen. Waldorf Astoria (Review) war mein Fall. Dann musste es wieder ein verrückter Flug werden. Mit der Air China First war das Ziel London (Air China 777 First Peking (PEK) – London (LHR)).

Nächste Reise war Rumänien. Da habe ich ein paar Hilton Hotels abgeklappert. Sibiu Hilton (Review) und DoubleTree Sighisoara (Review) waren ein Desaster. DoubleTree Cluj (Review) war super. Garden Inn Bukarest (Review) und DoubleTree Oradea (Review) fand ich nicht berauschend, aber ok. Das Sheraton Bukarest (Review) war da schon ganz viel besser. Eigentlich wäre das Ziel Moldawien gewesen. Die Reise durch Rumänien hat mich ein wenig angestrengt und ich brauchte Entspannung. Für eine Woche habe ich mich nach Kitzbühel ins Curio geschmissen (Review). Auch das Intercontinental Davos (Review) war dann beruhigend. Beide haben sehr nette Upgrades geliefert.

Ein 8 000 Punkte Deal haben mich mehrfach ins neue Hyatt Unbound Collection in Budapest (Review) geführt. Den Preis für die schönste Hotellobby bekommen sie. Wenn ein neues Kettenhotel am Balkan aufsperrt, dann bin ich auch dort. Das Courtyard Banja Luka (Review) ist gelungen.

Im Herbst bin ich dann noch eine Woche mit Point Breaks ins neue Indigo in Stratford Upon Avon. Am Weg dorthin war eine Pause im Hyatt Regency Birmingham und Indigo Birmingham eingeplant. Indigo Birmingham eher nicht, Indigo Stratford war super (obwohl kein Upgrade). Eine längere Tour durch Hilton Hotels in Polen ist dann gefolgt. Die Reviews muss ich alle noch schreiben.

Derzeit bin ich im Baltikum unterwegs. Da mache ich Vilnius, Riga und Tallinn unsicher. Emirates First von Athen nach New York und zurück Emirates First New York – Dubai – Mailand habe ich mir mit meinen Membership Rewards Punkten und Emirates Skywards bereits gesichert (FIRST BLING BLING: Die geilste American Express Membership Rewards Einlösung für ÖSTERREICH). Das wäre dann in ein paar Wochen die nächste größere Tour.

2019 hat auf meinem Blog doch einige Veränderungen gebracht. Ihr habt jetzt doch ein wenig mehr Werbung hier angezeigt bekommen. Für die Unterstützung und eure Treue möchte ich mich bedanken. 2019 war schon einigermaßen crazy. Ich schätze 2020 wird es so weitergehen. Was man mit Meilen und Punkten alles machen kann, das ist ja unglaublich. Ich spiele das jetzt schon über 10 Jahre. Hätte man mir das vorher gesagt, was da alles geht, ich hätte das wahrscheinlich nicht geglaubt.

BoardingArea

Alle Deals täglich in deinem Postfach

Den Email Newsletter bestellen und keinen Deal mehr verpassen! Gesammelt alle Artikel easy als Email erhalten!

Perfekt! Alles klar. Du hat den Newsletter abonniert!