2016 war ein interessantes Jahr! Ständig hat es neue crazy Geschichten gegeben …

IntercontinentalBangkok17

Jänner

In Hong Kong hat man über die Silvester Feierlichkeiten das teuerste Standardzimmer bei IHG um 2547 Euro verkauft (Das teuerste IHG ZIMMER: 2457 Euro). Im Jänner habe ich ein schönes Fundstück der Geschichte der Meilentricks gefunden. 2002 gab es die Möglichkeit von Concorde Tickets für 1258 USD. Ich erkläre, wie man mit dem Intercontinental Ambassador Programm schöne Suiten buchen kann (Eine romantische Suite buchen) und zeige wie man auf Twitter die zeitkritischen Error Fares nicht verpasst (Meine Error Fare Strategie funktioniert / Keine ERROR FARE mehr verpassen). Ein User fragt: Kann man für unter 1000 Euro LUFTHANSA FIRST fliegen? Natürlich geht das! Im kalten Moskau verbringe ich meinen Winterurlaub (Review: Intercontinental Moskau Tverskaya / Review: Ararat Park Hyatt Moskau). Der Abflugort Oslo führt zu wunderlichen Preisen (Ich würde meine Qatar Business Flüge SCHNELL buchen!). Lifemiles hat die Mischung von Business und First Meilentickets erlaubt und damit wieder die Lifemiles Tricks auferstehen lasse (Das Lifemiles Spiel ist wieder eröffnet!). Ich erkläre wie man mit Lifemiles von Sydney nach Tokyo günstig in der First fliegen kann (Thai FIRST Sydney – Tokyo: 1100 Euro). Im Jänner veröffentliche ich einen Guide, wie man sich Point Breaks Übernachtungen sichert (IHG Point Breaks morgen richtig buchen!).

Februar

Nach einer Nacht in einer Executive Suite im Boscolo Hotel in Budapest (Review: Autograph Collection – Boscolo Budapest) bringt mich Alitalia sehr nüchtern von Budapest nach Rom (Review: Alitalia A320 BUSINESS Budapest – Rom). Weiter geht es nach Abu Dhabi (Review: Etihad A330 Business Rom – Abu Dhabi). Die Etihad Premium Lounge in Abu Dhabi (Review: Etihad Premium Lounge Abu Dhabi) ist vollkommen überfüllt. Ziel der Reise ist es meine 250 Euro Qatar First Flüge abzufliegen (Meine 250 Euro Qatar A380 First war geil /Review: Qatar A380 FIRST Doha – Bangkok). In Doha darf ich mit meinem First Ticket in die neue atemberaubende Qatar Al Safwa First Lounge (Review: Qatar Al Safwa First Lounge Doha). Am Flughafen Bangkok ähnelt die Bangkok Airways Business Lounge einem Nachtclub (Review: Bangkok Airways Blue Ribbon Lounge Bangkok). Ich fliege mit Bangkok Airways (Review: Bangkok Airways A319 Business Bangkok – Ko Samui / Review: Bangkok Airways A319 Business Ko Samui – Bangkok) nach Ko Samui (Review: Intercontinental Samui Baan Taling Ngam Resort). Ko Samui Airport zeigt sich als schönster Flughafen der Welt (Der schönste Flughafen der Welt) und in der Bangkok Airways Lounge (Review: Bangkok Airways Blue Ribbon Lounge Ko Samui) gibt es frische Kokosnüsse. Nach einer Nacht in der Royal Suite im Intercontinental Bangkok (Review: Intercontinental Bangkok – ROYAL SUITE) und einem Stopp in der neuen Cathay Pacific Business Lounge in Bangkok (Review: Cathay Pacific Lounge Bangkok) fliegt mich Qatar Airways um 250 Euro in der First wieder nach Doha (Review: Qatar A380 FIRST Bangkok – Doha). Eine kurze Pause gönne ich mir in einer Executive Suite im Intercontinental Doha (Review: Intercontinental Doha The City) und reise wieder zurück nach Rom (Review: Etihad A330 Business Abu Dhabi – Rom). Im Februar werden uns von einem Techniker Flugsuchmaschinen erklärt (Flugpreise und Flugsuchmaschinen nochmals erklärt / Flugpreise und Flugsuchmaschinen verstehen). Ich schreibe über die Hyatt Punkte Sweet Spots und IHG Punkte Sweet Spots.

März

In diesem Monat finde ich Die Etihad A380 THE RESIDENCE ist überbewertet und erkläre wie man günstig Singapore Airlines First bucht (Singapore A380 Suites Class Frankfurt – New York: 1473 Euro). Dann muss ich etwas in Singapur erledigen und schaue mir mal die neue Sri Lankan Business an (Trip Report: Sri Lankan A330-300 Business Paris – Colombo). Um 720 Euro kann man Singapore First fliegen (Singapore FIRST Hong Kong – Jakarta: 720 Euro). Das Holiday Inn Orchard City Centre zeigt sich wie ein Intercontinental (Review: Holiday Inn Singapur Orchard City Centre / Review: Holiday Inn Singapur Orchard City Centre) und Sri Lankan bringt mich in der Business wieder zurück nach Paris (Trip Report: Sri Lankan A330-300 Business Colombo – Paris). Das Marriott Budapest verzaubert mich mit der besten Aussicht der Stadt (Review: Marriott Budapest) und im Crowne Plaza Salzburg beweise ich, dass ich die IHG Best Price Garantie noch beherrsche (Review: Crowne Plaza Salzburg – The Pitter). In Wie man BoardingArea Blogger wird … beschreibe ich meinen Weg zu Boardingarea und in 100 SPG Best Rate Fälle im gleichen Hotel später wie mein Leben in Wirklichkeit aussieht. In diesem Beitrag (IHG Best Price Attacke bei neuen Hotels) erkläre ich, wie genau neue IHG Hotels Ziel guter Best Price Fälle sind. SPG wird an Marriott verkauft (SPG wird verkauft – cool bleiben!). Ich stelle die These auf: Wer möchte wirklich Economy Trip Reports lesen? und schreibe den Post im Four Seasons Cap Ferrat (Review: Grand Hotel du Cap Ferrat – A Four Seasons Hotel). Eine nette Error Fare in der Business geht nach China (Qatar Business Algiers – Fuzhou (Return): 262 Euro) und das Hyatt Regency verkauft Ambassador Suiten zu günstig (Ambassador Suite in Paris für 140 Euro) während ich gerade einige Tage im neuen Intercontinental Bordeaux verbringe (Review: Intercontinental Bordeaux – Le Grand Hotel). Das Sheraton Posen macht auch gleich mit. Dort gibt es Eine Präsidentensuite um 150 Euro ;) während es sich in der Nicolas Cage Suite gut schläft (Review: Intercontinental Carlton Cannes – Nicolas Cage Suite).

April

Ich vergleiche Intercontinental Royal Ambassador vs. Hyatt Diamond und verbringe einige Nächte in Zagreb (Review: Westin Zagreb / Review: Sheraton Zagreb). Hilton lässt uns einen Status Match machen: HHonors Diamond + Sixt Platinum STATUS MATCH. Mit IHG Punkten und Point Breaks könnte man Ein Monat im Luxushotel für 750 Euro verbringen. Etihad wirft gute Business Tickets nach Australien auf den Markt (Etihad 787 / A380 Business Istanbul – Melbourne (Return): 1560 Euro). Der Nachrichtensender NTV zeigt sich im April unbedarft (NTV glaubt die 104 USD Etihad First Residence Story :DDDD / Nachhilfe für NTV: Etihad The Residence mit Meilen buchen). Die Mitgliedskarten treffen ein (Unboxing: Marriott Platinum / Unboxing: Hyatt Diamond). Ich versuche meine Gedankengänge bei der Reiseplanung zu erläutern (Wie plane ich eine high-end Reise / Ich brauche Abenteuer …). Die Choice Best Price Garantie verspricht uns kostenlose Nächte (Choice Best Price Garantie = Free Night) und Ich bin schon wieder IHG Spire Elite. Mein Anspruch an Fitnesscenter ist hoch (Es ist immer eine Frage des Vergleichs … #Fitnesscenter). Choice versucht nun Kunden mit einem Status Match zu fangen (Choice Privileges Platinum Status Match) und auch Best Western versucht den Diamond Status unter die Menge zu bringen (Best Western Diamond Status Match, aber wozu?). Um 1637 Euro kann man Low Budget um die Welt fliegen (Um 1637 Euro Round The World). Sehr faszinierend und Ich möchte wirklich um 447 Euro Low-Cost nach Sydney fliegen. Mit der Dinersclub Kreditkarte bekommt man Zugang zu 650 Airport Lounges (650 Airport Lounges unlimitiert für 140 Euro). Das Four Seasons Prag hat mich nicht umgeworfen (Review: Four Seasons Prag) und ich frage mich Ein Zimmer im Four Seasons oder eine Suite woanders)? Leading Hotels of the World verschenkt den Leaders Club Status (Kostenloser Leaders Club Status).

IntercontinentalBangkok1

Derzeit bekommt man einen unglaublich hohen Bonus für eine Kreditkarte. Mit Abschluss der DE American Express Platinum erhält man 60 000 Meilen. Hier bei Boardingarea kann ich euch das anbieten:

You have Successfully Subscribed!